Mit Pioniergeist und Innovation entwickeln wir zukunftsweisende Produkte im Bereich der Medizintechnik.

Universitätsklinik Erlangen

Studie zur Teilbelastung mit 20 Kg. 

Kontrollierte Teilbelastung unter Verwendung einer Biofeedbackschuhsohle

Zusammenfassung:

Die Teilbelastung ist bei der Frakturbehandlung bzw. nach endoprothetischen Gelenkoperationen ein weit verbreitetes und akzeptiertes Behandlungsprinzip. Allerdings sind viele Patienten mit der Umsetzung dieser Vorgabe häufig überfordert. Mit der getesteten Biofeedbackschuhsohle soll die Vermeidung von Überlastungsschritten sicher gewährleistet werden. Die Verteilung der Drucksensoren in der Biofeedbackschuhsohle wurde mittels einem Druckverteilungsmesssystem an 17 gesunden Probanden in einer Vorserie überprüft. Anschließend wurde die Biofeedbackschuhsohle mit einer digitalen Aufzeichnungseinheit verbunden die Anzahl der Überlastungsschritte bei 20 kg Teilbelastung im 2-Punkt-Dreiecksgang aufgezeichnet und in verschiedenen Versuchsphasen an 50 Probanden statistisch ausgewertet. Die Druckaufnahme der Biofeedbackschuhsohle entspricht annähernd der physiologischen Lastaufnahme bei der Teilbelastung. Bei Verwendung der Biofeedbackschuhsohle konnte die Anzahl der Überlastungsschritte unter Teilbelastung (20 kg) um 77% reduziert werden. Ein alters- oder gewichtsabhängiger Einfluss konnte nicht nachgewiesen werden. Die Biofeedbackschuhsohle ist für den permanenten Einsatz zur mobilen Kontrolle der Teilbelastung geeignet.